Publikationen

When sex is not on fire: eine prospektive multizentrische Studie zur Evaluierung des Effekts der radikalen Endometrioseresektion auf die Qualität des Sexuallebens

Ziel der Studie war es herauszufinden, welchen Effekt die chirurgische Endometrioseresektion auf die sexuelle Funktion, die Qualität des Sexuallebens sowie die Partnerschaft hat. Es wurden 96 Patientinnen mit einer histologisch verifizierten Endometriose prä- sowie durchschnittlich zehn Monate postoperativ mittels einer Fragebogenbatterie untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass sich die Schmerzen während/nach dem Geschlechtsverkehr signifikant verringerten, auch musste der GV nicht mehr so häufig unterbrochen werden und die Gefühle eine insuffiziente Partnerin bzw. eine Bürde für die Partnerschaft zu sein sowie das Gefühl von Angst vor dem GV nahmen stark ab. Die radikale Endometrioseresektion stellt also eine effektive Therapieoption bei peritonealer sowie tief infiltrierender Endometriose und Dyspareunie dar.

Downloads:
Original-Artikel in Englisch als PDF herunterladen

© 2015 Rauschfrei Media.

Search